loading
facebook
youtube
pinterest
ETI - Express Travel International
  • Alle Angebote inklusive Flug & Transfer!

  • Jetzt Frühbucherrabatt sichern

URLAUBSREPORTER

Suchen & Buchen


Service-Hotline
01 – 512 42 16
Beratung & Buchung:
Mo-Fr 09:00 – 18:00
Sa 09:00 – 13:00
Zum Ortstarif
Nach 19 Uhr erfolgt die Weiterleitung an das Service-Center in Deutschland

Ankunft in Sharm El Sheikh

 Urlaubsreporter - Ankunft in SSH - Das Hotel

 

Tag 1: Flughafen und es geht noch weiter…

Willkommen zurück auf dem Blog der diesjährigen Urlaubsreporter, Florian und Patrick. In diesem Jahr, also im Jahr 2018, melden wir uns aus Sharm El Sheikh und wollen auch direkt über Sharm El Sheikh berichten. Schließlich habt ihr in den letzten Jahren schon sehr viel über Hurghada, Makadi Bay, Luxor oder Kairo erfahren, sodass Sharm immer ein wenig zu kurz gekommen ist. Besonderes Augenmerk liegt in diesem Jahr auf den Amüsier-Möglichkeiten in SSH, wie Sharm El Sheikh abgekürzt wird.

Urlaubsreporter - Hotel Ghazala Gardens _ankunft in Sharm el sheikh

 

Geplant ist in diesem Jahr auch erstmalig ein Live-Bericht aus SSH, da wir aber nicht genau wissen, wie es hier mit der Internetverbindung aussieht, wollen wir vorerst nichts versprechen!

Nachdem wir euch im letzten Bericht von unserem Kofferpack-Desaster, der Abreise, dem Abflug und dem Flug generell erzählt haben, wollen wir hier gleich nahtlos anknüpfen.

Momentan befinden wir uns direkt nach dem Check-In an der Rezeption des Hotels Ghazala Gardens. In diesem Beitrag möchten wir gerne unsere Erfahrungen angefangen von der Ankunft am Flughafen in Sharm el Sheikh, bis hin zum Check-In im Hotel, teilen. Es schreibt sich einfach am besten mit einem gekühlten Empfangscocktail in der Hand

Hier sollte ihr also alle Informationen über unseren Flug, unsere Ankunft am Flughafen, dem International Airport Sharm Asch-Schaich, dem Empfang bzw. Service der Reiseleitung usw. bekommen.
 

Ankunft in Sharm el sheikh - der Flughafen

  

Ankunft am Flughafen 

Nachdem der Abflug bei Nieselregen-Wetter und nicht wirklich sommerlichen Temperaturen stattgefunden hat, freuten wir uns schon auf die Sonne Ägyptens. Knapp vier Stunden haben wir im Flugzeug nach Ägypten verbracht. Eigentlich ging es uns durch die Stöpsel-ins-Ohr- und Ausklinken-Taktik, nach dem ausgiebigen Mahl  - ihr könnt euch vielleicht erinnern: Chicken-Variante  – und einem kleinen Schläfchen ganz gut! Nachdem die Zeit also verging wie im Flug (haha), landeten wir um 12.40 am Flughafen in Sharm el Sheikh. 

Dass dieser Flughafen einmal den Touristen aus der ganzen Welt offen stehen würde, war im Jahr 1968, als er erbaut wurde, eigentlich gar nicht so klar. Denn damals war der Ophira International Airport, wie er genannt wurde, ein Stützpunkt der israelischen Luftwaffe. Nach dem Friedensvertrag zwischen Israel und Ägypten im Jahr 1979 wurde der Scharm Asch-Schaich International Airport an Ägypten zurückgegeben und zur Touristen-Annahmestelle umgebaut! Zu einem der größten Flughäfen wurde dieser Airport zunächst nach dem Umbau von 2007 und dem Umbau im Jahr 2015, bei dem 671 Millionen Dollar investiert wurden. Also hier hat man schon einiges zu sehen – am International Airport von Sharm El Sheikh. Von diesem Flughafen aus kann man unzählige nationale Linienflüge nach Kairo, Luxor oder Alexandria unternehmen sowie fünfmal pro Woche zum internationalen Flughafen in London-Luton aufbrechen. Auch bietet er zahlreichen Airlines aus ganz Europa eine Landemöglichkeit – Nur kurz zur Info  

Also schnappten wir uns schnell das Handgepäck und schon ging es ab in den Airport-Bus Richtung Gate. Das erste was uns natürlich sofort auffiel: wolkenloser Himmel und strahlender Sonnenschein. Es war vollbracht – geflüchtet aus dem regnerischen Österreich und abgetaucht in den Sonnenstaat Ägypten - Ja, ich muss sagen, Florian und ich fühlten uns wirklich gleich sehr wohl in Sharm!

Mit der Temperatur stieg automatisch auch unsere Stimmung. Die Fahrt zum Gate dauerte nicht einmal zwei Minuten und schon betraten wir den (zum Glück) klimatisierten Flughafen. Dennoch waren wir froh, wenn wir die Flughäfen endlich hinter uns lassen konnten.
 

Ankunft in Sharm el sheikh - Flugzeug zum Gate

 

Empfang durch die Reiseleitung

Beim Betreten des Flughafens in Sharm El Sheikh steuerten wir direkt die Rolltreppen an, um jede Art von Anstrengung zu vermeiden. Wir sind ja im Urlaub Am Ende der Rolltreppe wurden wir schon herzlichst von der ETI-Reiseleitung empfangen. Nach der Begrüßung wurde uns in Ruhe erklärt, welches Formular jeder Passagier auszufüllen hätte, um das Land offiziell betreten zu können.
Wichtig waren hier die Kontaktdaten, der Grund der Anreise (Tourist  ) und der Name des Hotels, als Aufenthaltsort in Ägypten. Nachdem wir alle Daten eingetragen hatten, stellten wir uns in der Schlange zur Passkontrolle an. Schon konnte es losgehen nach Sharm El SheikhDie Perle Ägyptens, wie es auch genannt wird! Doch… wir mussten noch ein bisschen warten!
 

Ankunft in sharm el sheikh - warten auf die koffer

 

Passkontrolle & VISA

Ein wichtiger Punkt, den wir auch erst hier lernten, war die Besorgung des Visums. Wir waren schon darauf eingestellt die Gebühr von 25 Euro für das VISA zu bezahlen, jedoch war dies gar nicht nötig. Wenn Sharm el Sheikh direkt angeflogen wird, dann benötigt man überhaupt kein eigenes Visum. Falls jedoch geplant wird, den Ort zu verlassen, dann wäre ein Visum notwendig. Beispiele dafür wären etwa ein Tagestrip nach Luxor oder Kairo, sowie ein interner Landesflug nach Hurghada. Da Florian und ich jedoch bloß Sharm el Sheikh und Umgebung erkunden wollen, war dies überflüssig. Somit sparten wir uns direkt die Kosten für ein Visum

Nachdem die kurzweilige Verwirrung mit dem Visum geklärt worden war, stellten wir uns schon in die Schlange für die Passkontrollen an. Ganz wichtig: Der Reisepass muss mindestens noch 8 Monate gültig sein. Durch die Reiseunterlagen von ETI wurde ich direkt darauf aufmerksam gemacht und hatte im Rahmen der Reisevorbereitung noch genügend Zeit, meinen Pass zu verlängern. Wir wollen ja keine Schwierigkeiten - weder bei der Einreise, noch bei der Ausreise

Die kurze Wartezeit am Schalter zur Passkontrolle war überwunden, Pass wurde gecheckt und danach wurde dieser gleich mit seinem ersten, neuen Stempel versehen. Juhu! Sharm El Sheikh – Wir kommeeeeeeennnnnn
 

Ankunft in Sharm el sheikh - Ghazala Gardens

 

Transfer zum Hotel Ghazala Gardens

Der Papierkrieg war erledigt und nun hieß es, rasch unsere Koffer abholen und den Flughafen so schnell wie möglich zu verlassen. Schneller als geplant bekamen wir unsere drei Gepäcksstücke (ein Zusatzkoffer mit Kamera, Stativ etc.). Danach konnte der internationale Flughafen von Sharm Asch-Schaich verlassen werden. Als nächstes stand der Transport vom Flughafen zum eigentlichen Hotel am Programm. Auch dies wurde seitens ETI organisiert. Der klimatisierte Reisebus, der hierfür zur Verfügung stand, war die perfekte Lösung dafür. Schnell wurden die Koffer verstaut und die komplette Reisegruppe stieg ein. Die klimatisierte Busfahrt dauerte um die 5 Minuten. Nach der Ankunft ließen wir die Koffer zurück, da diese persönlich auf die jeweiligen Zimmer gebracht wurden. Danke für diesen Service  
 

Ankunft in Sharm El Sheikh - Das Ghazal Gardens
 

Check-In bei der Rezeption

Der Moment, auf den wir alle gewartet haben: Endlich unsere Residenz in Sharm El Sheikh für die nächste Woche zu sehen! Die Begrüßung bestand aus einem kühlen Erfrischungstuch und einem fruchtigen Cocktail. Danach folgten ein paar Worte der Front-Office-Managerin, die wirklich sehr freundlich wirkte. 

Ein Vorteil, der uns sofort aufgefallen war, war der des Early-Check-In bzw. des Late-Check-Outs. Somit fielen die Wartezeiten dementsprechend kürzer aus. Außerdem sollte im Urlaub schließlich keine wertvolle Minute verschwendet werden
 

Ankunft in Sharm el sheikh - die ZIMMER 

Somit bedanken wir uns für eure ungeteilte Aufmerksamkeit, denn jetzt wollen wir nur mehr schnell ins Zimmer und sofort in den Pool! Falls ihr noch mehr Informationen wollt, checkt einfach die Facebook oder Instagram – Seite von ETI. Somit entgeht euch kein einziges Detail unseres Abenteuers. See you!  

Eure Urlaubsreporter!