loading
facebook
youtube
pinterest
whatsapp
instagram
ETI - Express Travel International
  • Alle Angebote inklusive Flug & Transfer!

  • Jetzt Frühbucherrabatt sichern

  • Im Winter ans Rote Meer schon ab unglaublichen € 259,-

Suchen & Buchen


Service-Hotline
01 – 512 42 16
Beratung & Buchung:
Mo-Fr 09:00 – 18:00
Sa 09:00 – 13:00 (nur telefonische Beratung)
Zum Ortstarif
Nach 18 Uhr erfolgt die Weiterleitung an das Service-Center in Deutschland

Essen und Trinken in Ägypten

 

Essen und Trinken Ägypten - Das Essen im alten Ägypten

 

Die besten Tipps direkt vom Ägypten-Profi


Kultur, Strände, unvergleichliche Unterwasserwelt und 360 Sonnentage im Jahr
– Ja, Ägypten ist ein wunderschönes und vor allem vielfältiges Land. Das bemerken auch immer mehr Urlauber, denn Ägypten kann ihnen vieles bieten. 

Die Kulinarik dieses Landes ist jedoch den meisten unbekannt, ernähren sie sich doch hauptsächlich von Schitzel mit Pommes, Würstchen oder Rührei vom Buffet. Tja, die europäischen Gewohnheiten lassen sich eben nicht so einfach über Board werfen – auch nicht am Nilkreuzfahrt-Schiff 

Aber nicht nur die Touristen und ihre Gewohnheiten tragen zur fehlenden Vertrautheit mit der ägyptischen Küche bei. Die Küche der Ägypter ist in der Öffentlichkeit nicht wirklich präsent. Denn, auch wenn Ägypter in ein Restaurant gehen, möchten sie etwas essen, dass sie schließlich nicht jeden Tag Zuhause auch bekommen können  

Neben einer kleinen Einführung in die Küchen in Ägypten sollen aber auch die Reisetipps nicht zu kurz kommen. Diese werden dann im zweiten Abschnitt dieses Artikels genauer behandelt!

 

1. Die Küche in Ägypten

2. Reisetipps fürs Essen und Trinken in Ägypten

 

Essen und Trinken - eine kleine Sammlung

 

1. Die Küche in Ägypten


Was kommt auf den ägyptischen Tisch?


Essen und Trinken
in Ägypten ist durchaus sehr hochwertig. Denn die Nahrungsmittel, die zum Kochen verwendet werden, sind meist ganz frisch, da sie aus dem Nildelta, einem sehr fruchtbaren Gebiet, stammen. Das dort geerntete Gemüse und die Hülsenfrüchte finden in den ägyptischen Häusern täglich Verwendung. Die am häufigsten zum Kochen benötigten Gemüsearten sind:

Bamya, auch Okraschoten

Bohnen (Ful)

Falafel

Tomaten

Dazu werden Fladenbrot oder Reis gegessen, denn in Ägypten sind Fleisch und Geflügel nicht gerade billig, aber das kennt man ja schon von Österreich. Olivenöl ist ebenfalls sehr beliebt in Ägypten, wird aber nicht in dem Maße verwendet, wie es bei den Griechen z.B. der Fall ist. 
 

Essen und Trinken in Ägypen - Hieroglyphen

 

Beliebte Getränke sind:

Säfte aus Früchten oder Gemüse-Sorten

Karkadé (roter Malventee)

Schwarzer Tee, der sehr stark gebrüht ist, mit Pfefferminze

Wasser

Selten gibt es Wein

 

Was die wenigsten Wissen ist, dass das Nildelta hervorragende Weine hervorbringt, es aber auch eine einzige Bier-Brauerei in Ägypten gibt, die ein sehr süffiges Lager-Bier, das Stella Lager Bier, produziert – Prost!
 

Essen und Trinken in Ägypten Geschichte ägypt. Küche

 

Die Geschichte der ägyptischen Küche


Streng genommen gibt es gar keine direkt ägyptische Küche, gehörte Ägypten doch zwischen 1517 und 1798 zum Osmanischen Reich. Das hat natürlich Spuren hinterlassen und so ist die ägyptische Küche eine vorwiegend türkische, die durch kulinarische Elemente aus Palästina, Libanon, Syrien, Griechenland und der eigenen, ägyptischen Vergangenheit geprägt ist. 

Aber auch in den Grabstätten der Alten Ägypter kann man viel über das Essen und Trinken in Ägypten lernen, erzählen sie doch durch ihre Malereien von üppigen Mahlzeiten mit Brot, Bier, Zwiebeln, Emmer (Weizen-Art), Rind, Fisch, Geflügel und Wild. 

Aber natürlich bleibt auch die ägyptische Küche, wie viele andere auch, in ihrer Entwicklung nicht stehen und übernimmt immer mehr westliche Einflüsse, sodass Nudeln, Pizza oder Pommes Frites ebenso kaum mehr wegzudenken sind. 
 

Essen und Trinken in Ägypten - Gemüse ist ganz wichtig

 

Wo findet man typisch ägyptisches Essen und Trinken?


Es ist nicht ganz so einfach.
Wichtig ist, die Augen offen zu halten! Restaurants mit einem vollen Sortiment ägyptischer Getränke und Speisen wird man vergebens suchen. Ein guter Tipp ist, durch die Märkte der Städte und Dörfer zu bummeln und sich dort umzusehen. 

Einen besonders guten Einblick in das Angebot an frischem Obst, Gemüse, Nüssen oder auch Gewürzen bekommt man beim Gang über die Märkte und durch die Lebensmittel-Geschäfte. Eher ernüchternd ist hingegen die Fülle an Fleischwaren vom Schaf, Lamm oder Rind. Das Angebot an Fisch ist jedoch meist viel besser! 

Einen besonders guten Einblick an jenen Speisen, die auf den heimischen Tischen tagtäglich zu finden sind bekommt man, wenn man die Stände der verschiedenen Märkte und in den Straßen genauer inspiziert. Nicht selten findet man bei diesen Ständen, wie auch in Europa mit Hot-Dog oder ähnlichem, nur ein einziges Gericht. Auch in Ägypten wird es in den letzten Jahren kulinarisch immer populärer, Restaurants zu besuchen, die traditionelles Fastfood anbieten.  

In den bedeutenden Städten und Hotels findet man natürlich die gehobenen Restaurants. Dort gibt es neben der heimischen Küche auch immer öfter libanesische, die der ägyptischen sehr ähnelt. Zum Beispiel bildet nur der Name den Unterschied zwischen libanesischer und ägyptischer Linsensuppe  

Wer direkt von Ägyptern zum Essen eingeladen wird, hat natürlich das große Los gezogen. So bekommt man einen direkten Weg zum einheimischen Essen. In den meisten Fällen werden sich die Gastgeber – die ägyptische Gastfreundschaft ist ja bis weit über ihre Grenzen hinaus bekannt – nicht lumpen lassen und nur Gerichte gehobenerer Klassen anbieten. 
 

Essen und Trinken in Ägypten - Märkte 

 

Mindestens 5 kleine Mahlzeiten am Tag!


Eine strenge Unterteilung in Frühstück, Mittag- und Abend-Essen gibt es in Ägypten nicht wirklich. Was jedoch nie fehlen darf, ist das Frühstück!

Das Frühstück ist meist spartanischer als die beiden anderen Haupt-Mahlzeiten. Zumeist besteht es aus Bohnen, Falafel, gemischtem Salat, Schafskäse, Rühr- oder Spiegelei oder auch Omelette. Gelegentlich kommt Fleisch im Rahmen von Bastirma auf den Tisch. Bastirma ist eine Fleisch-Spezialität, die aus dem frühen Osmanischen Reich stammt und ist stark gewürztes Rinder-Dörrfleisch, das kalt gegessen wird. 

Saubohnen zählen zu den Nationalgerichten in Ägypten. Ful midammis, wie sie in Ägypten genannt werden, werden gekocht und in Öl dargeboten. Neben den Ful midammis gibt es auch noch die zerstampfte Variante. 
 

Essen und Trinken in Ägypten - Ein typisches Frühstück

 

Die Hauptmahlzeiten bestehen meist aus traditionellen Fastfood-Gerichten, wie zum Beispiel

Ein halbes Fladenbrot mit Falafel und Salat

Kuschari – Eine Mischung aus gekochten Nudeln, Reis und Linsen

Schawarma entspricht einem türkischen Döner mit Lamm-, Rind oder Geflügelfleisch

Firach – Gebratene Hühnchen

Begratene Leber oder Fisch

Hawawshy – ein Brot oder auch Pizzateig, der mit Salz, Pfeffer, Zwiebeln, Tomaten, Petersilie, Zimt, Muskat,            Koriander, Kardamon oder Chili gewürztes Hackfleisch umschließt. 


Neben dem Fastfood
gibt es aber auch viele Nudel- und Reisgerichte, aber auch Fleisch, Fisch und Geflügel. 

Essen und Trinken in Ägypten - Mittagessen

 

Als Beilage wird aufgrund der hohen Menge an dem dort wachsenden Gemüse Salat gegessen. Vor allem Grüner , Auberginen-, Knoblauch- oder auch Majonäse-Salat sind sehr beliebt. 

Auch Desserts sind sehr beliebt! Der Abschluss des Hauptgerichtes darf meist nicht fehlen.

Zu den wichtigsten zählen:

Gesüßter Milchpudding

Milchreis

Karamellcreme

Umm `Ali – Die Mutter des Ali – ist eine süße Milchspeise mit Rosinen, Nüssen, Kokosflocken und knusprig              gebackenem Brot oder auch Cornflakes

Früchtegelee pur, mit Rosinen oder Kokosraspeln

Kuchen und Kleingebäck 

Eis.

 

Essen und Trinken in Ägypten - Nachspeisen 

 

Ausnahmen von der Speisen-Regel


Der Fastenmonat Ramadan bildet eine große Ausnahme. Der Ramadan ist der neunte Monat im islamischen Kalender, der sich am Mond orientiert und daher kürzer ist als der gregorianische Kalender. Diese 29 bis 30 Fasten-Tage erstrecken sich also genau über einen Mondzyklus. Im Ramadan dürfen von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang keine Mahlzeiten eingenommen werden. Das Frühstück kann aber vor Tagesanbruch verzehrt werden. Das zweite Mal Essen gibt es dann nach Sonnenuntergang und so kann diese Mahlzeit schon recht üppig ausfallen. Während dieser Zeit steigen auch die Lebensmittelpreise stark an. 
 

Essen und Trinken in Ägypten - die Urlaubs-Reisetipps

 

2. Reisetipps fürs Essen und Trinken in Ägypten


Essen, Trinken und die Gesundheit


In den Restaurant der Hotels oder der gehobenen Klasse in den Städten kann man natürlich unbesorgt zuschlagen. Salat von Straßenverkäufern sollte jedoch mit Vorsicht genossen werden, da diese mit unreinem Leitungswasser gewaschen worden sein können. Das bedeutet in keiner Weise, dass man alle Salate auf den Straßen meiden sollte, man sollte einfach vorsichtig sein, weil es immer wieder schwarze Schafe gibt. Leute, die mit dem Magen keine großen Probleme haben, können es sich aber getrost schmecken lassen und beim Kusheri Lisen mit Reis und Nudeln, gerösteten Zwiebeln in einer scharfen Tomatensauce mit viel Knoblauch richtig zuschlagen! Beim Fleisch sollte man darauf achten, dass es komplett durchgebraten ist. 

Da man in Ägypten – generell – viel trinken sollte, sollte man auf jeden Fall darauf achten, Mineralwasser aus Flaschen mit Originalverschluss zu trinken. Auf Jeep-Safaris bietet es sich an, das Wasser entweder gut abzukochen oder mit Tabletten zu reinigen.

Essen und Trinken in Ägypten - Viel trinken ist wichtig

 

Und nun noch ein Tipp vom Spezialisten:


Immer wieder wird man als Tourist in Ägypten Menschen über den Weg laufen, die über Magen-Probleme klagen. Es kann natürlich jederzeit auftreten, allein schon wegen Flugstrapazen, der Klima-Umstellung oder der Hitze. An der Rezeption der RED SEA HOTELS oder der Nilkreuzfahrt-Schiffe sind Magentabletten erhältlich, aber auch der hoteleigene Arzt kann jederzeit konsultiert werden und hilft gerne! Man kennt dort halt die Probleme der magenempfindlichen Touristen
 

So und nun die Spezial-Tipps für jene, die absolut auf Nummer sicher gehen wollen:

Außerhalb von Hotelanlage, Nilschiff oder gehobenem Restaurant sollten Fisch und Salat vermieden werden. 

Bei Süßigkeiten kann es allein an der Maßlosigkeit liegen, dass man Magenschmerzen bekommt. Wie bereits          erwähnt, sind die Süßigkeiten besonders gute Spezialitäten! 

Wasser sollte niemals aus dem Wasser-Hahn getrunken werden. Wasser nur aus Flaschen mit                                  Originalverschluss trinken! 

Weitere Getränke, die man bedenkenlos zu sich nehmen kann, sind verschiedenste Arten von Tee, wie                      schwarzer Tee, Kamillen-Tee oder Pfefferminz-Tee! 

Fleisch sollte immer gut durchgebraten sein bzw. durchgegrillt oder durchgegart. 

Essen und Trinken in Ägypten - Reisetipss

 

Wer diese Tipps für das Essen und Trinken in Ägypten beherzigt, wird sicherlich einen wunderschönen und unvergesslichen Urlaub erleben. Wie bereits erklärt, gibt es in den Hotels der RED SEA HOTELS-Kette einen hoteleigenen Arzt, der den Urlaubern in jeder Lebenslage zur Verfügung steht. Ansonsten wünschen wir einen wunderschönen Urlaub in Ägypten, viel Erholung und Spaß!