loading
facebook
youtube
pinterest
ETI - Express Travel International
  • Alle Angebote inklusive Flug & Transfer!

  • Jetzt Frühbucherrabatt sichern

Suchen & Buchen


Service-Hotline
01 – 512 42 16
Beratung & Buchung:
Mo-Fr 09:00 – 18:00
Sa 09:00 – 13:00
Zum Ortstarif
Nach 19 Uhr erfolgt die Weiterleitung an das Service-Center in Deutschland

SIZILIEN

Italien Urlaub - Sizilien

 

Sizilien - Die Perle Süditaliens!


Sizilien
, die größte Insel Italiens, liegt südwestlich der „Stiefelspitze“ und auch nur 3 km vom Festland entfernt. Sizilien mit der Inselhauptstadt Palermo bietet alles, was für einen gelungenen Italienurlaub notwendig ist. Im Norden der Insel liegt das Tyrrhenische Meer, im Osten das Ionische und im Süden das Mittelmeer. Die Küstenlänge Siziliens beträgt 1500 Kilometer und die abwechslungsreichen sizilianischen Strände laden zum ausgedehnten Sonnenbaden ein. Die beliebtesten Strände sind Marina di Ragusa im Süden, San Lorenzo im Osten und der längste Sandstrand Playa di Catania. 

Neben den malerischen Küsten und Stränden bietet Sizilien eine faszinierende Landschaft mit beeindruckenden Vulkanen, die teilweise noch aktiv sind. Der Ätna ist der bekannteste und gleichzeitig auch größte Vulkan Siziliens.

Italien Urlaub - Sizilien Karte

 

Über 3.000 unterschiedliche Pflanzenarten machen die Mittelmeerinsel zu einer der vegetationsreichsten. Eine Vielzahl an Wildblumen wie Orchideen, Jasmin oder Bougainvillea schmücken die Landschaft und in einigen Regionen gedeihen sogar subtropische und tropische Pflanzen. Kulturinteressierte kommen auf der Insel mit ihrer spannenden und wechselreichen Geschichte ebenfalls voll auf ihre Kosten, denn Sizilien wartet mit zahlreichen archäologischen Fundstätten auf interessierte Urlauber!

Neben den Kulturliebhabern kommen ebenso Aktivurlauber hier auf ihre Kosten, den die „Perle Süditaliens“ bietet neben unberührter und einzigartiger Natur ein vielfältiges Angebote für Taucher, Wanderer – für alle, die ihren Urlaub mit Aktivitäten füllen wollen. 


Italien Urlaub - Sizilien

 

Sehenswürdigkeiten auf Sizilien

Die im Mittelmeer gelegene Insel Sizilien blickt auf eine bewegente Geschichte zurück und dank der zahlreichen Eroberungen fremder Kulturen bietet die Insel eine große Bandbreite an kulturellen Schätzen. Daneben hat Sizilien auch landschaftlich viel zu bieten.
 

Der Ätna

Der 3340 Meter hohe Vulkan, ist der mächtigste Vulkan Europas und bis heute aktiv. Die Höhe des Vulkans ändert sich durch die wiederkehrenden Ausbrüche. Mal wächst der Vulkan einige Meter, kann jedoch durch Einbrüche auch an Höhe verlieren. Das Gebiet rund um den Ätna, Parco dell Etna, wurde 1987 zum Naturschutzgebiet erklärt. Das ca. 59000 Hektar große Areal bietet eine Vielzahl an Wanderwegen und Trekking Strecken, welche im Sommer ideal zum Wandern oder Mountainbike fahren sind.
 

Italien Urlaub - Ätna

 

Archäologische Stätten von Agrigent 

Die Archäologischen Stätten gehören zu den faszinierendsten archäologischen Fundplätzen auf Sizilien. Einst war hier die bedeutendste antike Stadt Akragas. Heute zeigen die teilweise noch sehr gut erhaltenen griechischen Tempel von der Größe und Macht der damaligen kulturellen Hochblüte. 1997 erklärte die UNESCO die archäologischen Stätten von Agrigent zum Weltkulturerbe.


Italien Urlaub - Agrigento

 

Val di Noto

Zu den Spätbarocken Städten des Val di Noto zählen Catania, Caltagirone, Militello in Val di Catania, Modica, Noto, Palazzolo Acreide, Ragusa und Scicli. Alle Städte liegen im südöstlichen Sizilien und gehören zur Epoche des Spätbarocks. Die Orte wurden 1693 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört. Zeitgleich wurden die Städte wieder aufgebaut und weisen alle einen einheitlichen architektonischen Charakter auf.

Italien Urlaub - Val di Noto

 

Segesta

Die Tempelanlage Segesta, welche von den Elymern erbaut wurden, gehört zu den wohl besterhaltenen Tempeln der Welt. Der Sakralbau besitzt eine Länge von 61 Metern sowie eine Breite von 26 Metern und 36 Säulen, welche alle gut erhalten sind, verzieren den Tempel. Ein Besuch lohnt sich, da alle anderen Sakralbauten auf Sizilien sind nicht so gut erhalten sind.
 

Italien Urlaub - Tempelanlage Segesta

 

Campofelice di Roccella


Das kleine Dörfchen Campofelice di Roccella findet man an der Nordküste der Sonneninsel in der Provinz Palermo. Campofelice liegt zwischen Cefalù und Palermo, der sizilianischen Hauptstadt. Aufgrund der angenehmen und vor allem idealen Lage ist Campofelice optimal, um die Umgebung im Rahmen von Ausflügen zu erkunden. 

Die lebhafte Wasserfront wechselt zwischen Freiflächen, Strandbädern und Ruhezonen

Durch die Nähe an Palermo gibt es auch viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Unzählige Varianten an Wassersport, Kultur und das künstlerische Erbe Siziliens versprechen Aktion, Spaß, aber auch Kultur im Urlaub. Für Naturliebhaber gibt es aber auch verschiedenste Parks, die zu Fuß oder mit dem Rad erkundet werden können.

Italien Urlaub - Campofelice di Roccella
 

Sehenswürdigkeiten in & um Campofelice di Roccella


Tempio Della Vittoria

Der Tempel des Siegers liegt in der antiken Stadt Himera im archäologischen Viertel von Termini Imerese, einer sizilianischen Stadt, die ebenfalls in der Metropolitanstadt Palermo zu finden ist. Termini Imerese liegt 5 km von Campofelice di Roccella entfernt und ist nach der Hauptstadt Palermo das wichtigste Zentrum.

Der griechische Tempel besitzt viele dekorative und architektonisch interessante Elemente, die ihn mit dem Tempel von Minerva di Siracusa verbinden. Deshalb glaubt man, dass diese beiden Tempel zur gleichen Zeit und aus demselben Grund erbaut wurden. Wahrscheinlich sollte mit den Tempeln der Sieg von Himera gegen die Karthager gefeiert werden. Er sollte wohl der Göttin Athene geweiht worden sein und entstand im Jahr 409 v. Chr. 

Italien Urlaub - Tempio Della Vittoria
 

Museo Civico 

Ebenfalls in Termini Imerese befindet sich das Stadtmuseum, das vor allem Funde aus der antiken Stadt Himera und der Römerzeit ausstellt. Viele der prähistorischen Funde stammen aus dem Termini-Viertel, die im Laufe der Jahre im Zuge von Ausgrabungen und Restaurierungen gefunden wurden. Ebenso findet man hier numismatische Sammlungen der verschiedenen Städte von Magna Graecia, aber auch die Kunstgalerie ist reich und ein absolutes Highlight an Kunstgegenständen aus der römischen wie auch griechischen Zeit



 

Monte Catalfano 

Sizilien ist generell geschaffen fürs Wandern – nur das wissen nur wenige Menschen. Ein ganz besonderer Geheimtipp ist der Monte Catalfano, der im sizilianischen Winter mit seinen Wandergebieten nahe dem Meer, vor den Toren Palermos, der entweder zu Fuß oder dem Rad erkundet werden kann. Besonders die Orchideenpracht auf diesem Wanderweg erinnert an weit entfernte exotische Orte. Die Hänge des Monte Catalfano bieten zum einen optimale Bedingungen für die „Königin der Blumen“ und zum anderen ist das Farben- und Formenspiel überwältigend. Von winzig kleinen bis hin zu 10 cm große Blüten findet man hier alles, was das Blumenliebhaber-Herz begehrt. 

Italien Urlaub - Monte Catalfano

 

Gioiosa Marea

Die Gemeinde Gioiosa Marea gehört zur Provinz Messina, besitzt 7.232 Einwohner und umfasst eine Fläche von 2.631 Hektar. Man findet dieses Städtchen an der Nordküste Siziliens in einer Höhe von 30 m über dem Meeresspiegel. Es liegt in einer flachen Küstengegend und bietet vielfältige Freizeitgestaltungsmöglichkeiten. 

Italien Urlaub - Gioiosa Marea

Sehenswürdigkeiten in & um Gioiosa Marea


Dom von Messina

Er gehört zu den wichtigsten Monumenten in Messina und wurde im Jahre 1161 unter normannischer Herrschaft erbaut. Nach starken Erdbeben wurde er schon unzählige Male restauriert, denn besonders schön und sehenswert an diesem Dom ist sein Glockenspiel. Um die Mittagszeit, nach dem 12. Glockenschlag dreht der goldene Löwe, der vier Meter hoch ist, seinen Kopf sowie seinen Schwanz, dreht aber auch die Flagge zwischen seinen Pfoten. 
An diesem Dom befindet sich auch eine der größten Turmuhren weltweit, die in Straßburg gebaut und im Jahr 1933 eingeweiht wurde. 

Italien Urlaub - Dom von Messina

 

Castello di Brolo

Auch in der Provinz Messina befinden sich die Überreste dieses Schlosses, das sich in der Nähe von Brolo befindet. Erbaut wurde es im Jahr 1139 unter normannischer Herrschaft, verlassen wurde es jedoch auf Anordnung Karl V. im Jahr 1535. Das Schloss ging dann in die Verwaltung von Brolo über. Von ihm selbst ist heute nicht mehr viel erhalten. Von den Mauern stehen noch einige Reste, das Gehöft ist jedoch vollkommen zerstört. 
 

Italien Urlaub - Castello di Brolo


Giardini Naxos

Ebenfalls in der Provinz Messina, jedoch an der östlichen Küste Siziliens findet man Giardini Naxos – die Gärten von Naxos. Auf einer Fläche von 544 Hektar leben 9.075 Menschen nur 5 Meter über dem Meeresspiegel. Giardini Naxos, kurz Giardini, liegt an der Stelle des antiken Naxos, welches die erste griechische Kolonie auf Sizilien war. Von den Bewohnern der Stadt Chalkis wurde sie im Jahr 735 v. Chr. gegründet und war der Ausgangspunkt für viele weitere Städte, die folgen sollten. Katane, Leontinoi und Messina sollten folgen. Giardini Naxos hat deshalb eine große Bedeutung für die Archäologie, da sich hier einen Vielzahl an antiken Brennöfen befinden, die zur Herstellung von Terrakotta-Gefäßen benötigt wurden. 

Italien Urlaub - Giardini Naxos

 

Sehenswürdigkeiten in & um Giardini Naxos


Archäologisches Museum Naxos

Dieses Museum zeigt viele Kunstobjekte und Alltagsgegenstände aus der Zeit der späten Jungsteinzeit bis hin in die frühbyzantinische Zeit, die überwiegend aus Ausgrabungen auf der Insel aus dem Zweiten Weltkrieg stammen. Dieses Museum verfügt nach dem Archäologischen Nationalmuseum über die bedeutendste Sammlung an Artefakten der Kykladenkultur. Des Weiteren findet man hier auch zahlreiche mykenische Bügelkannen aus der Zeit vom späten 2. Jahrtausend v. Chr. bis in die geometrische Zeit im 8. Jhdt. v. Chr. 


Italien Urlaub - Archäologisches Museum Naxos


Kirche Maria Santissima Raccomandata

Die Kirche Maria Allerheiligen stammt aus dem 18. Jhdt. und hat ihren Namen von den Seemännern, da Giardini früher ein Seefahrerdorf war. Die Matrosen vertrauten ihre „Seele“ der Muttergottes an, um sie auf ihren Seereisen zu beschützen. Die „Statua della Recomandata“ ist eine Statue, die bei einem Brand in den 1850er Jahren zerstört, jedoch wieder restauriert wurde. Sie ist sehr berühmt, obwohl sie eher „primitiv“ gestaltet ist. 

Italien urlaub - Kirche Maria allerheiligen


Licata

Zur Provinz von AgrigentoAgrigent – gehört der Ort Licata mit ihren 41.032 Einwohnern auf einer Fläche von 17.891 Hektar. Licata befindet sich an der südlichen Küste Siziliens in einer Seehöhe von 8 Metern über dem Meeresspiegel. Vom griechischen Wort „Alukates“, was so viel wie „salzig“ bedeutet, leitet sich der Name dieses Ortes ab. Erstmals wurde Licata im Jahr 280 v. Chr. von den Phöniziern besiedelt, entwickelte sich jedoch erst während der griechisch-römischen Zeit zu einer der wichtigsten Handelsmetropolen Siziliens. 1553 wurde Licata bei den Eroberungsversuchen der Türken schwer zerstört. Erst im 19. Jhdt. blühte Licata neu auf und erlebte einen Aufschwung aufgrund der Schwefelvorkommen und dem Ausbau des Hafenbeckens für den Handel. 


Italien Urlaub - Sizilien Licata

 

Sehenswürdigkeiten in Licata


Konvent del Carmine

Das Konvent del Carmine wurde von dem berühmten Architekten G.B. Amico (1684-1754) erbaut. Hier befinden sich verschiedenste Kunstschätze aus Silber, aber auch die Urne mit den Überresten des Stadtheiligen.

Italien Urlaub - Konvent del Carmine

 

Klima auf Sizilien

Auf der größten Insel im Mittelmeer herrscht mediterranes Klima. Das bedeutet, es gibt heiße und sehr trockene Sommer und milde, aber feuchte Winter. Im Inneren der Insel ist es etwas kühler als in Küstengegend. Nahe der Küste können die Temperaturen wegen der Saharawinde schon durchaus 40 Grad Celsius erreichen. 

Ein Badeurlaub ist in der Zeit von Mai bis Mitte Oktober – dem sizilianischen Sommer - möglich. Dann können die Temperaturen öfters weit über 30 Grad Celsius betragen und das Wasser erreicht warme 26 Grad.     

Der Winter dauert auf Sizilien von Ende Dezember bis Anfang März. Im Winter ist es aber nicht oft unter 8 Grad Celsius „kalt“, es regnet aber öfter und in höheren Lagen kann es sogar Schnee geben. 

Ab Mitte März steigen die Temperaturen auf durchschnittlich 20 Grad an und laden zu ausgiebigen Wandertouren oder Aktivurlauben ein.

Genauso verhält es sich im Herbst, welcher ab Oktober beginnt. 

 

Hotelempfehlungen in Sizilien