loading ...
Infotour Jänner 2019

Ich war als Kind in Sharm El Sheikh

Seit kurzem erst bin ich, Melissa, bei ETI und umso mehr hat es mich gefreut, auf die Infotour im Jänner mit nach Ägypten fahren zu können. Bereits in meiner Kindheit habe ich einige Regionen, wie Sharm El Sheikh, erkunden können und nun kann ich meine Erinnerungen mit diesem tollen Land auffrischen.

Ägypten kann kommen

Spät abends ging es los. Um kurz vor 21 Uhr hob der Flieger der Fly Egypt ab und es ging endlich los. Nachdem nach etwas mehr als 4 Stunden Flug in Hurghada gelandet sind, wurden wir schon von den Leuten unserer Agentur, C.E.T., am Flughafen abgeholt. Im klimatisierten Bus holte ich mal eine kleine Mütze Schlaf nach, weil die kurze Strecke vom Flughafen ins Hotel eine große nicht zuließ. Im Hotel trafen wir auf Astrid, unsere Inforeise-Leiterin. Astrid ist schon seit vielen Jahren für ETI als Verkaufsleiterin für die Regionen Westösterreich und Steiermark zuständig und kennt Ägypten bereits wie ihre Westentasche. Sie hat sich wirklich ins Zeug gelegt, um uns unsere Wünsche zu erfüllen und die vielen Ausflüge möglich zu machen!

Im 5* Sunwing Waterworld in der Makadi Bay angekommen, checkten wir schnell ein und gingen auf unsere Zimmer. In wenigen Stunden - um 08:30 Uhr morgens - sollte es mit dem Bus schon wieder in Richtung Sahl Hasheesh zu den neuen RED SEA HOTELS gehen.


Sahl Hasheesh – Luxus pur am Roten Meer

Das Frühstück ließ ich aus. Die Busfahrt dauerte nicht lange und wir stiegen in Sahl Hasheesh vor zwei immensen sich im Bau befindlichen Prachtbauten aus – dem 5* The Palace Sahl Hasheesh und dem 5* The Grand Hotel Sahl Hasheesh, die im Mai 2019 eröffnet werden sollen. Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich unsere neuesten Luxus-Hotels zum ersten Mal sah. Riesig, luxuriös, echt schön!

In Sahl Hasheesh sollen in den nächsten Jahren insgesamt 7 neue RED SEA HOTELS entstehen und wenn die nur annähernd so luxuriös werden, wie das 5* The Palace Sahl Hasheesh und das 5* The Grand Hotel Sahl Hasheesh, bekommt leistbarer Luxus-Urlaub eine ganz neue Bedeutung. 

Denn bei dem 5* The Grand Hotel Sahl Hasheesh und dem 5* The Palace Sahl Hasheesh wird es sich nicht nur um „normale“ 5*-Hotels, sondern um 5*-Deluxe-Hotels handeln. Das 5* The Palace Sahl Hasheesh, welches Erwachsenen vorbehalten ist, liegt direkt am privaten Sandstrand, von dem man sich mühelos in die kristallklaren Fluten der malerischen Bucht stürzen kann. Auch ist dieses exklusive Hotel mit der gediegenen Atmosphäre, seinen 400 Zimmern, die im orientalischen Stil gestaltet sind, dem Buffet-Hauptrestaurant, den unzähligen À-la-Carte-Restaurants, Snack-Bars, der Diskothek und der Chill-out-Lounge nur wenige Minuten von der Mall entfernt und direkt an der 12 km langen Promenade gelegen. So steht einem Bummel in der bezaubernden Mall oder einem Spaziergang entlang der malerischen Bucht nichts mehr im Wege. All jene, die sich lieber im Hotel vergnügen wollen, haben im großen Süßwasser-Swimmingpool oder den kleineren Pools auf der Sonnenterrasse die Möglichkeit dazu. Außerdem gibt es noch ein eigenes Fitness-Center und ein Spa.


Die architektonische Mischung aus pharaonischem und andalusischem Stil, der sich durch das gesamte 5* The Grand Hotel Sahl Hasheesh und seine 450 geschmackvoll eingerichteten Zimmer zieht, verspricht einen Traumurlaub für Erwachsene ebenso wie für Familien. Neben dem Haupt-Buffetrestaurant gibt es im 5* The Grand Hotel Sahl Hasheesh 4 À-la-Carte-Restaurants, 5 Snack-Bars und einen Beach Club. Wer etwas für seinen Körper tun möchte, hat im Fitnesscenter, in der großzügigen Poollandschaft oder auch im Spa Möglichkeit dazu.

In Sahl Hasheesh, das aufgrund der malerischen Bucht, der noch unberührten Unterwasserwelt und des bezaubernden Strandes prädestiniert für Luxus-Urlaub ist, sollen in den nächsten Jahren insgesamt 7 neue RED SEA HOTELS entstehen, wobei eines exklusiver sein wird als das andere. Man darf also gespannt sein, was da noch kommen wird!


Zu Mittag waren wir dann auf einem Glasboot-Trip. Die faszinierende Unterwasserwelt des Roten Meeres so nah, so klar und so leuchten zu sehen, war ein wirklich bezauberndes Erlebnis. Dort haben wir dann auch Freundschaft mit kleinen Schildkröten geschlossen! Nach den Luxushotels in Sahl Hasheesh und Hurghada (von denen erzähle ich später noch, denn dorthin ging es danach) das beeindruckendste Erlebnis. 

Nach dem Glasboot-Trip ging es weiter zum Lunch ins Grand Hotel Hurghada. Danach gab es einen Rundgang im 4* The Grand Hotel Hurghada, das ja schon ein bisschen älter, aber trotzdem noch gut in Schuss ist. 

Nach einem älteren Hotel ging es in die zwei neuen RED SEA HOTELS in Hurghada, dem Adults-only 5* The Grand Palace und dem etwas kleineren 4,5* Grand Marina, die im April 2019 eröffnet werden. Das  5* The Grand Palace ist das neueste und erste „Adults-only“ 5*-Hotel in Hurghada, es wird auch um ein Vieles exklusiver als das bereits bestehende und luxuriöseste RED SEA HOTEL, das 5* Makadi Spa in der Makadi Bay. Mit seinen 317 Zimmer, dem Haupt-Buffetrestaurant, den À-la-Carte-Restaurants, dem Strandrestaurant, der Strand-Bar, der Lobby-Bar und der Chill-out-Lounge liegt es direkt am weitläufigen Privatstrand und auch zentral neben dem Schwesternhotels, dem 4* The Grand Hotel Hurghada und dem ebenso neu geschaffenen Refugium nur für Erwachsene dem 4,5* Grand Marina

Das 4,5* Grand Marina bietet seinen Gästen Entspannung und Erholung auf höchstem Niveau. Neben diversen Geschäften und Einkaufsmöglichkeiten verfügt auch dieses Luxus-Resort über ein Haupt-Buffetrestaurant, ein À-la-Carte-Restaurant, eine Pool- sowie eine Snack-Bar und eine einladende Poollandschaft. Somit wird auch Hurghada noch ein bisschen exklusiver!

Nach den zwei neuen Hotels ging es noch ins 5* Grand Resort Hurghada und ins 4,5* Siva Grand Beach sowie zum Dinner ins 5* Makadi Spa, unserem bislang schönsten RED SEA HOTEL.

Der nächste Tag gehörte der Makadi Bay, wo wir uns das 5* Sunwing Waterworld mit seiner über 500 m langen Wasserrutsche, das 5* Makadi Spa, das 5* Makadi Palace und das 5* Grand Makadi ansahen. Vor allem im 5* Makadi Spa staunten wir nicht schlecht. Hier war auch alles sehr exklusiv und da wir hier auch zu Mittag aßen, verbrachten wir hier die meiste Zeit des Vormittages.
 

Die Wüste ruft!

Am Nachmittag ging es auf zur Aladdin-Safari. Das war ein richtig tolles Erlebnis! Die Reiseleiter von C.E.T. holten uns ab und brachten uns zu den Jeeps in die Wüste. Nach einer Stunde Jeep-Safari "stiegen" wir aufs Kamel um und wiederum 15 Minuten später auf die Quads. Mit denen fuhren wir 40 min durch die Wüste und liesen uns den Sand um die Ohren wehen! Ohhhh war das toll! Ich träume heute noch davon!
Die tolle Landschaft, die Wüste, die Dünen, also so etwas muss man wirklich einmal erlebt haben. Im Beduinendorf wurden wir dann sehr herzlich empfangen und ich hatte auch das Gefühl, dass sich die Leute freuten, uns zu sehen! Ich spielte ein bisschen mit den Baby-Ziegen, bespaßte die Kinder, schaute den Beduinen beim Brotbacken zu und sah mir das tolle Handwerk an, das sie dort ausgestellt hatten. 

Am nächsten Tag fuhren wir weiter in Richtung El Quseir, wo wir die älteste Moschee Ägyptens, die Kirche, die Altstadt und den Bazar besucht. Ich kaufte mir einen super schönen Teppich um € 7,- Ein tolles Mitbringsel und gleichzeitig ein tolles Schnäppchen! Dann sahen wir uns noch in den Hotels in Marsa Alam, im 4,5* Siva Port Ghalib, dem 5* The Palace Port Ghalib und dem 5* Port Ghalib Resort um. Am Abend gingen wir runter zur Marina, wo wir ausgiebig shoppen und die Bars erkunden konnten! Ich sag dazu nur: Wirklich lustig!

Am späten Nachmittag ging es wieder nach Hurghada. Wir waren erst gegen Abend dort und Astrid, unsere Inforeise-Leiterin, hielt noch eine Abschiedsrede und übergab uns die Zertifikate, die uns die Teilnahme bescheinigten. Irgendwie war ich ein wenig traurig, dass es schon vorbei war. 
 

Der nächste Vormittag gehörte mir und ich schlenderte ein wenig durch die Grand Mall in Hurghada, machte mit meinen Begleiterinnen Faxen am Strand und ließ ein wenig die vergangene Woche Revue passieren. Denn es war wirklich, wirklich schön. Ich nehme so viele Eindrücke von dieser Reise mit und was mir am meisten Freude bereitete war, dass ich auch hinter die Kulissen blicken konnte. Kurzum: Ich möchte wirklich keinen einzigen Tag missen!

Um 14:15 ging es wieder zum Flughafen und am Abend waren wir dann wieder im kalten Wien!

Als Fazit möchte ich nur sagen, dass es wirklich wunderschön, interessant und spannend war. Astrid hat keine Mühen gescheut, um uns die Reise so angenehm, spannend, aber auch erholsam wie möglich zu machen. Es war ein toller Trip nach Ägypten!