loading ...
Infotour April 2018

Infotour April 2018 in Ägypten



Donnerstag, 7:45 Uhr

Die Maschine der Air Cairo startet planmäßig mit meinen ETI-Kollegen in Richtung Ägypten. Von Wien geht es non-stop nach Hurghada. Keine 3,5 Flugstunden stehen wir bereits mitten in Ägypten – unglaublich. Hier wartet bereits Valid auf uns – er ist unser Reiseleiter für die Tour. Er hält ein großes ETI-Schild in die Höhe und sammelt die ganze Gruppe bei sich. Er leitet uns zur Kofferausgabe und weiter zur Visa-Kontrolle. Auch hier müssen wir nicht anstehen, da ein eigener Schalter nur für ETI-Kunden geöffnet ist. Das macht die Ankunft natürlichbesonders angenehm. Ich lasse meinen Pass stempeln und Valid führt die Reisegruppe geschlossen aus der Ankunftshalle, wo, wie könnte es anders sein, unser klimatisierter Reisebus in der ersten Reihe auf uns wartet. Gar nicht schlecht, mein erstes Mal.

Ab in den Bus und direkt in die Makadi Bay. Valid lädt unsere Koffer aus und wir stehen vor dem Makadi Spa. Hier verbringen wir also die nächsten Tage. Als Mitarbeiter der Buchungszentrale kenne ich natürlich jedes einzelne Detail des Hotels, gesehen habe ich es aber bisher noch nicht. Ich schnappe mir die Zimmerkarte für meine Juniorsuite und möchte mit meinem Koffer gleich das luxuriöse Zimmer inspizieren. Doch, obwohl ich die Koffer eigentlich nicht selbst tragen muss, da das einer der freundlichen und gut gelaunten Mitarbeiter des Hotelserledigen würde, nehme ich die Sach selbst in die Hand - weil ich schon groß bin!


Umgezogen und hungrig wie ein Bär mache ich mich auf in das hoteleigene Restaurant, das Shimmers. Dort ist bereits eine u-förmige Tafel für die ganze Reisegruppe vorbereitet. Nach Ceasar’s Salad, Tomatencreme-Suppe, gebratener Hühnerbrust und Schoko-Nuss-Kuchen geht es noch ab ins Pashas, der Pool-Bar im Makadi Spa, auf ein, zwei Bier, die die ich mir angesichts des schönen Wetters und des warmen Frühsommer-Tages gönne.
 

Nach einer gemütlichen Runde im Pashas beschließe ich mit einem meiner Kollegen, die Sunwing Waterworldselbst zu erkunden, da ich zu neugierig bin, um auf die offizielle Tour des nächsten Tages zu warten. Wir kommen an Looping-Rutschen, einer Surf-Anlage und wirklich großen Pools vorbei, die ich eigentlich auf der Stelle ausprobieren möchte. Doch genug geplanscht – es wartet ja noch die Strandbar auf uns, die ebenfalls erkundet werden will. Also nichts wie hin und wie in allen RED SEA HOTELS reicht eine Bestellung bei einem der freundlichen Kellner – keine Zimmernummer, kein Bargeld – an All Inclusive kann ich mich gewöhnen!

Nachdem wir uns durch die Karte probiert haben und wir bereits zeitig aus Wien losgestartet sind, freue ich mich auf meine Suite. Da erzählt mir Thorsten, einer meiner Kollegen der Info-Tour, von der Makadi Mall, die direkt vor dem Hotel liegt und quasi auf uns wartet. Ich bin gespannt und das King-Size Bett muss warten – wir gehen shoppen!

Hier gibt es kaum etwas, was es nicht gibt. Mode-Geschäfte, Uhren & Schmuck, Öle, Gewürze und natürlich Shisha-Shops. Wir bummeln durch die Gassen und die Verkäufer laden uns freundlich ein, einen Blick in die Geschäfte zu werfen. Souvenirs finde ich hier genug – für Freunde, Verwandte und meine Eltern jeweils das passende Mitbringsel. Bepackt mit mehreren Taschen voll Souvenirs, neune Schuhen, Gewürzen und Shisha-Tabak, um den wir zum Spaß ein wenig gefeilscht haben, spazieren wir zurück ins Hotel. Es steht mittlerweile das Abendessen auf dem Programm – wir gehen in das hotelzugehörige Steakhouse – so lässt es sich leben.


Freitag, 6:00 Uhr

Ausgeschlafen und erholt bin ich bereits wieder munter. Die Sonne, die durch die Vorhänge meines Zimmers blitzt, hat mich sanft geweckt. Da der nächste Treffpunkt beim Frühstücksbuffet noch Zeit hat, schlüpfe ich in meine Badehose, schnappe mein Handtuch und spaziere hinunter zum Meer. Zu dieser Uhrzeit bin ich fast alleine auf dem frisch gerächten Strand. Wie lässt es sich besser in den Tag starten?
 

Nachdem ich eine ausgiebige Runde im hauseigenen Riff geschwommen bin, knurrt meine Magen. Ich trockne mich ab, schnappe meine Sachen und spaziere in der warmen Morgensonne in Richtung des Frühstücksbuffets des„The World’s“ – einem der Restaurants im Makadi Spa. Die anderen Teilnehmer der Info-Tour trudeln langsam ein und um 9:00 Uhr starten wir gemeinsam los, um uns das Makadi Palace genauer anzusehen. Die weitläufige, grüne Außenanlage mit Palmen und schattigen Plätzchen ist ein paradiesischer Ort. Die Gäste sehen erholt und tiefenentspannt aus, die Kellner servieren erfrischende Cocktails und kleine Snacks. Die Lobby des Hotels ist mit hohe Säulen und gemütlichen Sitzgelegenheiten ausgestattet. Live-Bands die gleich bei dem großen Springbrunnen der Halle spielen, sorgen für eine ausgelassene Stimmung. Noch ein kurzer Blick in die verschiedenen Zimmerkategorien, bevor wir mit Valid in den klimatisierten Bus steigen und Richtung Hurghada Bay fahren. Hier wartet bereits eines der Ausflugsschiffe auf uns, das uns mit einem Zwischenstopp bei einem der vielen Riffs hier zur Orange Bay bringt. Zum zweiten Mal an diesem Tag ziehe ich meine Badehose an, setze meine Taucherbrille auf und springe mit den anderen Tour-Mitgliedern in das türkis-schimmernde Wasser.
 

Was mich hier erwartet, hätte ich nicht für möglich gehalten!

Natürlich war ich schon einige Male schnorcheln – in Italien, Kroatien und anderen Urlaubsregionen. Doch das Rote Meer ist eine eigene Welt. Bunte Korallen wohin das Auge reicht und umgeben von unzähligen Fischen gleite ich fast schwerelos durch das Wasser, während ich mit jedem Wimpernschlag etwas Neues entdecke. Langsam fahren wir weiter und erreichen die Orange Bay – es sieht aus wie auf den Malediven. Das flache Wasser ist ideal, um auch hier die einmalige Unterwasserwelt zu entdecken. Auf dem weißen Sandstrand stehen Strohhütten und Sitzsäcken – es sieht aus wie Fotos.

Der Tag geht mit einer Rundfahrt in Hurghada samt Besichtigung des Grand Hotels und des Grand Resortsstehen für den Nachmittag am Programm. Da sich dort auch gleich das Hard Rock Café Hurghada befindet, ist das die ideale Gelegenheit, ein weiteres Andenken zu kaufen. Eine Neuheit erwartet die Reisegruppe noch zum Abschluss des Tages: die Besichtigung des Grand Palace und der Grand Marina – zwei neue RED SEA HOTELS, die im August 2018 neu eröffnet werden. Ich freue mich bereits jetzt auf die nächste Info-Reise!

Nobel gespeist wird auch heute, und zwar im „Jasper“ – dem fine Dining Restaurant des Makadi Spa. Da zu einem gelungenen Abend auch eine gelungene Party gehört, wurde im Jokers Club in der Bar des Makadi Spa noch bis 2 Uhr Früh gefeiert. Dann hieß es aber ab ins Bett, denn auch am nächsten bzw. selben Tag hieß es wieder „früh aufstehen“.
 

Heute gönn‘ ich mir was!

Das Buffet füllt auch an diesem Morgen den Raum und ich bin mit der Auswahl beinahe überfordert. Also gönne ich mir was und probiere mich quer durch die unterschiedlichen Speisen. Den Vormittag verbringe ich auch heute wieder am Strand, bevor wir, diesmal offiziell und in der Gruppe, die Sunwing Waterworld inspizieren. Ein Wasserpark in einem Hotel – der Traum eines jeden Kindes! Wir spazieren durch die Anlage und schauen Familien zu, die Spaß beim Plantschen haben.
 

Für uns heißt es leider Koffer packen und gegen 15 Uhr treten wir die Heimreise an. Mit Eindrücken und Erlebnissen, die ich wohl nicht mehr vergessen werde, schaue ich aus dem Fenster des Fliegers, der langsam auf die Startbahn rollt.

 

Tschüss Ägypten und ganz bestimmt bis bald!