loading
facebook
youtube
  • Alle Angebote inklusive Flug & Transfer!

  • Jetzt Frühbucherrabatt sichern

Suchen & Buchen


Service-Hotline
01 – 512 42 16
Beratung & Buchung:
Mo-SA 09:00 – 21:00
SO 10:00 – 18:00
Zum Ortstarif

SHARM EL SHEIKH, Teil 3

Der internationale Tag des Meeres am 8. Juni 2017 stand bei unserer Reporterin Doris und ihren zwei Kindern ganz im Zeichen der Unterwasserwelt. Schnorcheln ohne nass zu werden an einem der schönsten Plätze am Sinai - das ist möglich auf einem Glasbodenboot! Und natürlich ideal für Familien mit Kleinkindern. Aber lest selbst hier:

 

Royal Seascope - Unterwasserwelt hautnah

Ras Um Sid oder auch Ras Umm el Sid, ein Ortsteil von Sharm el Sheikh, liegt in der Nähe des Old Market ganz im Süden und eröffnet einen wunderbaren Blick auf den Nationalpark Ras Mohamed. Schon immer galt Ras Um Sid als DER Geheimtipp für Schnorchler und auch Taucher. Hier hat man die Möglichkeit, die farbenfrohesten Unterwasserlandschaften mit einer Vielzahl an Korallen und Ihren Bewohnern zu entdecken. Ein einsames Plätzen findet man heute natürlich nicht mehr vor, die Riffe sind jedoch nach wie vor absolut sehenswert und ganz sicher als Highlight zu bezeichnen.

Wir hatten den Vormittagsausflug gebucht und pünktlich um 10.30 Uhr ging es dann auch los. Der Transfer verging wie im Flug, mussten wir doch nur ca. sieben Kilometer zurücklegen. Von Sharm el Maya, der Bucht in der der alte Hafen liegt, begann die Tour mit dem Royal Seascope, die uns entlang der bunten Korallenriffe etwas länger als eine Stunde in die Unterwasserwelt des Roten Meeres entführte. Und das vollklimatisiert! Nachdem ich meine kleine Tochter nach fast einer Woche noch immer nicht dazu überreden konnte zu schnorcheln (denn da werden ja die Haare nass und das geht überhaupt nicht) - ein perfekter Appetitmacher auf die bunte Unterwasserwelt. Ich hoffe, mein Plan geht auf, soll es doch (wenn es nach mir geht) nächste Woche noch in den Nationalpark Ras Mohamed mit dem Schnorchelboot gehen. Denn ein Urlaub auf dem Sinai OHNE einen Besuch dieses Unterwasserparadieses – das kann ich mir gar nicht vorstellen.

Reiseleiter Massoud von CET, Cairo Express Travel, dem lokalen Partner von ETI, der uns während des gesamten Ausfluges begleitete, hatte sogar eine tolle Fischkarte dabei. Diese war uns mehr als nützlich, um die Vielzahl an bunten Fischen zu bestimmen. Natürlich fanden die Blaupunkt-Rochen ganz besonderen Anklang, kannte Emma sie ja bereits vom Hotelstrand. Aber auch Clown- und Kugelfische, Doktor- und Drücker- und Papageienfische und sogar eine kleine Schule Tunfische ließen sich blicken. Meine Kleine war begeistert! Rechtzeitig zum Mittagessen waren wir wieder im Hotel Ghazala Gardens zurück, das wir bereits morgen verlassen werden. Die zweite Woche unseres Aufenthaltes hier am Sinai werden meine Kids und ich dann im Grand Hotel Sharm el Sheikh verbringen. Auch dort wartet ein eigenes Hausriff auf uns! Meine Vorfreude darauf ist schon groß und auch meine kleine Emma hat heute nach der tollen Fahrt mit dem Royal Seascope Feuer gefangen für die einzigartige Unterwasserwelt. Und die Frisur? Tja, das werden wir jetzt am Nachmittag noch am Hotelstrand des Ghazala Gardens in Naama Bay ausprobieren….

Wer nun Lust bekommen hat auf Meer, kann übrigens noch bis inkl. 25. Juni beim Gewinnspiel von ETI und Scubatraining.at unterschiedliche Tauchkurse und -zubehör gewinnen! 

Mehr zu den Ausflugsmöglichkeiten in Sharm El Sheikh liest du hier: http://www.eti.at/themen/ausfluge/ausflugsmoglichkeiten-sharm-el-sheikh

 

Fische zum Greifen nahe - an Bord der Royal Seascope