loading
facebook
youtube
  • Alle Angebote inklusive Flug & Transfer!

  • Jetzt Frühbucherrabatt sichern

  • Sommer 2018 ab sofort buchbar

Suchen & Buchen


Service-Hotline
01 – 512 42 16
Beratung & Buchung:
Mo-SA 09:00 – 21:00
SO 10:00 – 18:00
Zum Ortstarif

Mit Delfinen schwimmen

Wer liebt sie nicht, die intelligenten Meeressäuger? Sie begeistern Groß und Klein, und eigenen sich perfekt um sie am Roten Meer im Rahmen eines Familienausfluges hautnah zu erleben, dachte sich unsere Reporterin unter Palmen Doris. Und schon ging's los:

 

 

In unmittelbarer Nähe zu den beliebten Meeressäugern

Um Delfine kommt man bei einem Urlaub am Roten Meer eigentlich nicht herum. Und um das Thema „Schwimmen mit Delfinen“ schon gar nicht, wenn man mit seinen Kindern vereist. Eine Delfinshow im örtlichen Delfinarium besuchen? Nie und nimmer! Als begeisterte Taucherin und Tierfreundin für mich kein Thema. Und hocherfreut habe ich festgestellt, dass diese „Ausflüge“ zu Delfinshows von den meisten großen Veranstaltern bereits aus dem Programm genommen wurden. So auch von ETI.

ETI gehört zu jenen Veranstaltern, die schon vor Jahren den „Code Red“ der ägyptischen Umweltschutzorganisation HEPCA (Red bezieht sich hier auf das Rote Meer) unterzeichneten und sich damit selbst verpflichteten, sich für die definierten Standards im Arten- und Umweltschutz einzusetzen und einen nachhaltigen Tourismus am Roten Meer zu fördern. Wie wirkt sich das nun auf sie Schnorcheltouren zu den sogenannten Dolphin Houses vor Hurghada und Makadi, jenen Riffen vor denen sich Definschulen treffen, aus?

Seit 2011 gibt es hier strenge Regeln zum Schutz der Tiere. Die Anzahl der Boote, die ausfahren dürfen, wurde limitiert. Die Ausflugsanbieter verpflichteten sich, ihre Boote außerhalb der Riffe festzumachen und auch nicht in die Lagunen hineinzufahren oder vor deren Ausgängen hin und her zu fahren. Die schnorchelnden Ausflugsteilnehmer werden somit mit kleinen Beibooten, den Zodiaks, in die Nähe der Delfine gebracht - um die Delfine in ihrem natürlich Lebensraum möglichst wenig zu stören. Auch in die Ausbildung der Guides wurde investiert - das macht sich sofort bemerkbar im Bootsbriefing, das ich sonst nur von Tauchausfahrten kenne. Ganz streng wurde darauf geachtet, dass alle Teilnehmer Flossen und Ungeübte auch Schwimmwesten trugen etc., was die Bewegung der Schnorchler eindeutig beruhigt und verlangsamt und somit auch zur Stressreduktion bei den Tieren führt.

So war unser Tagesausflug dorthin ein Vergnügen, wir konnten den Tag ohne schlechtes Gewissen genießen! Und wir hatten Glück – denn schon bei der Fahrt zum Riff Shaab el Erg, an dem die Delfine vermutet wurden, hat uns eine Schule begleitet. Die Kinder waren begeistert! Beim Riff angekommen hatte ich dann auch schon kurz nachdem ich ins Wasser ging die ersten Exemplare direkt vor meiner Kameralinse. Ein tolles Erlebnis! Emma war es dennoch nicht ganz geheuer, so verließ sie das Wasser, durfte mit dem Beiboot mitfahren und die Delfine von über dem Wasser betrachten. So hatte auch sie ihren Spaß und war ganz begeistert mit dabei. Nach einem Mittagessen an Board ging es dann noch zu einem weiteren Schnorchelstop an einem der schönen Riffe – nicht um Delfine zu sehen sondern einfach um die Unterwasserwelt zu genießen. Sogar der kleine Leo diesmal mit im Wasser! Ein wunderschöner Ausflugstag ging um ca. 15.00 Uhr zu Ende, als wir wieder im Hotel ankamen. 

Vielen Dank an die Crew und Reiseleiter Mofid von CET - Cairo Express Travel, die ganz rührend den schlafenden Leo im Auge behielten, als ich mit Emma im Wasser war. Ein perfekter Tag am Roten Meer, den besonders die Kinder noch lange in Erinnerung behalten werden!

Hier geht's zum Unterwasservideo von Doris, hautnah an den Delfinen aufgenommen!

 
 
Emma beim Delphine beobachten vom Boot aus