loading
facebook
youtube
  • Alle Angebote inklusive Flug & Transfer!

  • Jetzt Frühbucherrabatt sichern

  • Sommer 2018 ab sofort buchbar

Suchen & Buchen


Service-Hotline
01 – 512 42 16
Beratung & Buchung:
Mo-SA 09:00 – 21:00
SO 10:00 – 18:00
Zum Ortstarif

50 SHADES OF BLUE

In Momenten wie diesen fällt es auch dem ETI-Team schwer, nicht ein bisschen vor Neid zu erblassen... Soeben ist der Bericht vom Bootsausflug nach Mahmya von Reporterin unter Palmen Doris eingetroffen! Karibisches Flair am Roten Meer, Herz was willst du mehr...? 

Obwohl heute erst Mittwoch ist kann ich definitiv sagen: das Highlight dieser Woche war unser Ausflug zum Strand Mahmya! Nicht dass der Strand des Grand Hotels, den wir als Gäste des Schwesternhotels Grand Resort freilich mitbenutzen dürfen, nicht toll wäre – aber ein bisschen Abwechslung schadet nie, dacht ich, und habe mich und die beiden Kinder für den Tagesausflug zum Strand Mahmya angemeldet.

Gleich am nächsten Morgen ging es los, nach dem Frühstück wurden wir vom Hotel abgeholt und erreichten die Bootsanlegestelle bereits nach wenigen Minuten. Wir ließen Hurghada hinter uns und stachen in See, das Meer wechselte seine Farben von tiefblau bis helltürkis. Plötzlich war sie in Sicht - wir hatten unser Ziel erreicht: Mahmya. Ein Strich im Blau, wie mit weißer Kreide gezogen zeichnete sich die kleine Insel bereits ca. 30 Minuten nach dem Ablegen am Horizont ab. Und wie Kreide war dann auch der Sand: feinster, weißer Korallensand! Außer einigen Palmenhüttchen für uns Badegäste war auf der Insel nur ein Restaurant mit kleiner Bar zu sehen, in dem wir dann auch das Mittagessen in Buffetform einnahmen. 

Davor gab's allerdings erstmal Badespaß pur. Ein paar im flach abfallenden Wasser befindliche Korallenblöcke, die auch für ungeübte Schnorchler wie meine kleine Emma gut uns einfach erreicht werden können, befinden sich direkt vor den Liegeplätzen. Eine Bootsausfahrt zu einem Schnorchelriff weiter draußen ist auch Teil des Ausflugsprogramms, dort wird ein geführter Schnorchelgang von ca. 45 Minuten unternommen. Die beiden Kids und ich haben die Schnorcheltour jedoch ausgelassen – wir waren voll und ganz happy auf der Insel. Meine kleine, jetzt auch im Meer „mit ohne Schwimmflügel“ schnorchelnde Emma hätte ich glaub ich den ganzen Vormittag und Nachmittag nicht gesehen, war sie doch plötzlich mit den Fischen gut Freund und somit mehr als beschäftigt. Da half alles Rufen nichts – ab und an musste ich sie für eine kleine Pause aus dem Wasser tragen! Dann stand Muschelsammeln am Programm. Denn kleinste Muscheln oder das was von ihnen übriggeblieben ist kann man zahlreich am Strand finden. 

Ich hatte das Strandspielzeug, das wir im ETI Kinder Maxi Club für den Aufenthalt ausgeliehen haben, mitgenommen. Emma hatte auch gleich eine gleichaltrige Freundin gefunden, mit der sie den weißen Sand nach Muscheln durchsiebte. Auch für meinen kleinen Sohn war der Ausflug ein Vergnügen, er verbrachte den Tag entweder schlafend im Schatten auf einer der bequemen Strandliegen oder wagte sich der großen Schwester nacheifernd ins knöcheltiefe, türkise Wasser.

Kurz zusammengefasst: Ein traumhafter, entspannender Tag für die ganze Familie und ein fixer Programmpunkt einer jeden Hurghada-Reise, meinen wir!