loading
facebook
youtube
  • Alle Angebote inklusive Flug & Transfer!

  • Jetzt Frühbucherrabatt sichern

Suchen & Buchen


Service-Hotline
01 – 512 42 16
Beratung & Buchung:
Mo-SA 09:00 – 21:00
SO 10:00 – 18:00
Zum Ortstarif

Spuren im Sand

Wer nach ein paar Tagen am Pool oder am Strand Lust hat Ägypten von einer anderen Seite kennenzulernen, für den bietet der lokale Partner CET (Cairo Express Travel) eine Vielfalt an Ausflügen rund um Port Ghalib an. Dani & Stani, unsere Reporter unter Palmen, haben sich für einen Ausflug in die Wüste entschieden. Warum gerade die Wüste und was sie dabei erlebt haben? Seht und lest selbst ;)

Nachdem es für uns der erste Urlaub in Ägypten ist, war uns mehr oder weniger schon vor Abflug in Österreich klar: Wenn es die Möglichkeit gibt, wollen wir die Zeit nicht nur in der Anlage verbringen, sondern auch das wahre Land am Nil erleben. Die Gesamtfläche des Staates Ägypten besteht zu über 90% (!) aus Wüste. Was wäre also naheliegender als ein Ausflug dorthin? Gesagt, getan. Nach einem Beratungsgespräch mit dem lokalen Reiseleiter haben wir uns aus einer Auswahl an Wüstenausflügen für die sogenannte Supersafari entschieden.

Unser Trip startete um kurz nach 14.00 Uhr in der Lobby, wo uns schon der Reiseleiter Mohamed mit einem freundlichen Lächeln empfing. Vor der Tür erwartete man uns schon in Jeeps und dann ging es ab in die Wüste. Nach einer kurzen Fahrt waren wir auch schon im „Basis-Lager“ angekommen. Dort gab es erste Informationen zum weiteren Verlauf und die Vorbereitungen für unseren ersten Programmpunkt „Quad fahren“ wurden erledigt. Danach ging es auch schon ab auf das Gefährt mit 4 Rädern und rund 30 Minuten rein in die Sanddünen – kurzer Fotostopp direkt am Meer mit traumhaftem Ausblick inklusive.


Quad & Jeep fahren durch die Weiten der arabischen Wüste

Die halbe Stunde war dann doch viel zu schnell rum. Aber es ging rasant weiter. Und zwar dieses Mal als Mitfahrer im Jeep. Rund 30km abenteuerliche Fahrt durch die arabische Steinwüste später kommen wir in einem Beduinendorf an, wo uns schon eine wilde Herde an Kamelen begrüßt. Beduinen sind übrigens die Bewohner der Wüste. Sie haben keinerlei Nationalität oder Ausweis und siedeln von einer Wasserstelle zur nächsten.


Einblicke in das Leben der arabischen Wüstenbewohner  

Im Beduinendorf erzählte uns der deutschsprachiger Reiseleiter Mohamed interessante Fakten über das Land Ägypten und das ungewöhnliche Leben der Beduinen, bevor wir zum nächsten Programmpunkt übergingen – Kamelreiten. Rund zwei Meter über dem Boten am Rücken des Wüstenschiffs hat man gleich einen ganz anderen Ausblick. Unser Tipp: Vor oder nach dem Kamelritt müsst ihr euch noch Zeit nehmen für ein Kamel-Selfie („Kamelfie“) – die neidischen Blicke daheim sind euch damit garantiert ;)! Nach einem kurzen Besuch in der Kräuter-Apotheke der Beduinen zeigte uns Mohamed das eigentliche Dorfzentrum, wo gerade frisches Fladenbrot am Feuer zubereitet wurde.

Bevor es mit dem Jeep wieder retour ging, wanderten noch wir einen Hügel hinauf um den Sonnenuntergang zu betrachten – kitschige Fotomotive waren quasi vorprogrammiert ;)
 

Perfekte Kulisse für Foto-Shootings bei Sonnenuntergang / Feuershow als Finale der Safari

Nach so viel Abenteuer brauchte es definitiv eine Stärkung. Deshalb erwartete man uns gegen 20.00h schon im Basis-Lager mit einem orientalischen BBQ Buffet, gefolgt von einer feurigen Showeinlage. Ein gelungener Abschluss von einem ereignisreichen Tag.

Wer nun selbst Lust auf ein Wüstenabenteuer bekommen hat – einfach bei der nächsten Reise die Reiseleitung der RED SEA HOTELS nach den Tour-Angeboten fragen. Für alle jene, denen das Programm der Supersafari zu umfassend klingt – man kann auch kleinere Ausflüge buchen, wie bspw. eine reine Quad-Safari oder ein Kamelritt im Beduinendorf. So oder so – ein Ausflug in die ägyptische Wüste zahlt sich in jedem Fall aus!