loading
facebook
youtube
  • Alle Angebote inklusive Flug & Transfer!

  • Jetzt Frühbucherrabatt sichern

  • Sommer 2018 ab sofort buchbar

Suchen & Buchen


Service-Hotline
01 – 512 42 16
Beratung & Buchung:
Mo-SA 09:00 – 21:00
SO 10:00 – 18:00
Zum Ortstarif

Schirm, Charme & Melone in Na’ama Bay!




Was uns unsere Reporter unter Palmen mit diesem Titel vom TV-Serienklassiker aus den 60er Jahren wohl sagen wollen? Dazu müsst ihr schon ihren aktuellen Bericht aus der Na’ama Bay im 38 Grad warmen Sharm el Sheikh lesen ;):

Historisch haben sich in Sharm El Sheikh zwei unterschiedliche Stadtzentren entwickelt. Neben dem Old Market gilt die Na’ama Bay als belebter Mittelpunkt des Geschehens. Wir haben uns diese Gegend für euch mal genauer angesehen und hier unsere Eindrücke zusammengefasst:


Schirm
Ein Schirm kann in Sharm El Sheikh tagsüber mehr als nützlich sein. Keine Sorge – Regen kommt hier maximal zwei bis drei Mal pro Jahr vor. Viel wichtiger ist der Schirm um sich vor der Sonne zu schützen. Diese erwartet euch in Sharm el Sheikh nämlich das ganze Jahr. Selbst wenn es bei uns im Winter frostig kalt ist, erfreut man sich in Ägypten an angenehm warmen Temperaturen und Sonnenschein. Damit ihr die Sonne in der Na’ama Bay genießen könnt, teilen sich die beiden RED SEA HOTELS Ghazala Beach und Ghazala Gardens einen langsam abfallenden privaten Sandstrand inkl. Spielplatz & Beachvolleyball-Platz, wo Liegen und Schirme kostenlos zur Benützung bereitstehen. Dieser Strandabschnitt eignet sich perfekt zum Baden oder auch für Wassersport (kostenpflichtig), wie bspw. Banana-Boot, Wasserski, usw. Falls jemand die Zeit lieber am Pool verbringt – auch kein Problem. Unterschiedliche Pool-Bereiche stehen in beiden Hotels ebenso mit kostenfreien Schirmen und Liegen zur Verfügung. Äußerst beeindruckend ist die riesige Poollandschaft im Ghazala Gardens, die sich durch die eindrucksvoll begrünte Anlage zieht. 

Reporter unter Palmen-Tipp: Die Stärke der Sonne in Ägypten ist nicht zu unterschätzen. Vor allem rund um die Mittagszeit ist ein schattiges Plätzchen unter dem Schirm Gold wert. Neben dem Einsatz von genug Sonnencreme mit hohem UV-Schutz darf aber auch eine Kopfbedeckung nicht im Urlaubs-Gepäck fehlen! 


Privatstrand der RED SEA HOTELS in der Na’ama Bay


Charme
Sharm El Sheikh oder doch eher „Charme“ El Sheikh? Freundlichkeit und Service hat in den RED SEA HOTELS oberste Priorität und das merken wir sofort nach Ankunft in den zwei Hotels der Na’ama Bay:

Ghazala Beach
:

Das 4-Sterne-Hotel war eines der ersten Hotels in der Bucht und hat deshalb eine sehr zentrale Lage. Nur eine kleine Promenade trennt die Gäste hier vom Privatstrand. Im Gegensatz zu allen anderen RED SEA HOTELS wird im Ghazala Beach Halbpension in Buffetform geboten – ideal also für all jene, die tagsüber viel unterwegs sind (bspw. Tauchen, Schnorcheln, usw.) und erst abends wieder zum Dinner retour kommen. Unterschiedliche À-la-Carte Restaurants mit bspw. japanischen oder orientalischen Spezialitäten befinden sich ebenso innerhalb der Anlage. Auch gibt es in der Anlage gegen Entgelt Zusatzangebote, wie bspw. das Grand Spa für Wellness-Behandlungen, einen Fitness-Raum, sowie kostenfreies WLAN in der Lobby.


Bungalow und Poolbereiche des Ghazala Beach Hotels / Promenade in Gehweite


Ghazala Gardens:

Dieses 4-Sterne-Hotel mit All-Inclusive-Angebot liegt eine Reihe hinter dem Ghazala Beach Hotel. Nur eine Straße teilt die beiden Anlagen voneinander. Gäste dieses Hotels können am Privatstrand vom Ghazala Beach in der Na’ama Bay tagsüber in der All-Inclusive-Bar Getränke genießen, sowie ihr Mittagessen auch im Restaurant vom Ghazala Beach einnehmen, um sich den Weg zurück zum Hotel zu ersparen.
Im Zuge vom All-Inclusive-Angebot kann neben dem Buffet-Hauptrestaurant auch aus drei À-la-Carte Restaurants (mexikanische, brasilianische & italienische Spezialitäten) gewählt werden. Diese müssen nur am Vortag in der Lobby reserviert werden und bieten eine Auswahl an köstlichen, internationalen Speisen. Bis auf wenige Ausnahmen, wie importierte Premium-Speisen und Getränke (z.B. Lobster, Import-Wein, etc.), sind die Speisen im All-Inclusive-Paket abgedeckt, was in der Speisekarte vor Ort vermerkt ist. Unserer Meinung nach kann man das definitiv als Besonderheit sehen und wir sind bis jetzt begeistert von den kulinarischen Ausflügen in andere Länder. Kostenfreies WLAN gibt es natürlich auch hier im Lobby-Bereich.


Poollandschaft des Ghazala Gardens & Lobbybereich

Reporter unter Palmen-Tipp: Falls ihr bei der Ankunft oder während eures Aufenthalts Fragen, Schwierigkeiten, usw. habt, die bspw. das Zimmer oder die Restaurants betreffen, meldet euch sofort bei der freundlichen Reiseleitung oder der deutschsprachigen Guest Relations Managerin vor Ort. Beide werden ihr Möglichstes tun, um eure Wünsche zu erfüllen!

Melone
Die Sache mit der Melone ist zweideutig zu verstehen. Einerseits sind damit die saftigen Melonen und die anderen süßen Leckereien gemeint, die euch als Nachtisch in der Na’ama Bay gereicht werden. Andererseits ist damit der Hut in Melonenform gemeint. Und der Hut sollte stellvertretend für euer Party-/Ausgehoutfit sein – denn in der Na’ama Bay gibt es viel zu Entdecken. Vor oder nach dem Abendessen lädt die Strandpromenade inklusive Seitenstraßen mit Restaurants, Diskotheken, Cafés und Geschäften zu einem kleinen Spaziergang oder der ein oder anderen verlängerten Partynacht ein.


Stadtzentrum der Na’ama Bay mit Essens-, Unterhaltungs- & Einkaufsmöglichkeiten

Reporter unter Palmen-Tipp:
Wenn ihr an der Hauptstraße, zwischen Ghazala Gardens und Ghazala Beach, fünf Minuten Richtung Süd-Westen spaziert, findet ihr dort einen großen Carrefour-Supermarkt (blaue-rotes Logo bereits beim Hotelausgang erkennbar) nach internationalen Standards. Dort findet ihr neben Lebensmitteln, Getränken, usw. auch eine Auswahl an Strandspielen, Schnorchel-Equipment, Sonnencremes, Hygiene-Artikeln, usw. Falls also etwas ausgeht, zu Hause vergessen wurde oder ihr einfach ein paar ägyptische Souvenirs kaufen wollt, könnt ihr sie hier zu vernünftigen Preisen erwerben – und das mit offiziellem Preisschild und ganz ohne Handeln ;)!

Ach ja. Das andere historische Stadtzentrum Old Market haben wir natürlich nicht vergessen. Unsere Erfahrungsberichte dazu folgen demnächst.